1. Home
  2. Rückrufe
  3. Rückruf: Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) ruft Gas-Standherde zurück

Stuttgart – Der Haushaltsgerätehersteller Bosch Siemens Hausgeräte (BSH) ruft in einer groß angelegten, freiwilligen Sicherheitmaßnahme verschiedene Gas-Standherde zurück. Es kann unter Umständen zu einem unkontrollierten Gasaustritt kommen.

 

Von der kürzlich angelaufenen Rückrufaktion sind in Deutschland circa 19,000 produzierte Gas-Standherde der Marken Siemens und Bosch betroffen, weltweit bis zu 1,9 Mio Stück. Diese Geräte wurden in der Zeit von August 2006 bis Oktober 2011 produziert. Laut Hersteller BSH Hausgeräte GmbH wurden die verbauten Gasanschlußteile möglicherweise beschädigt. Dies kann zu einem unkontrollierten Gasaustritt führen, im äußerst seltenen Fall zu einer Gasexplosion.

Es ist anzuraten das eigene Gerät sofort auf der eigens dafür eingerichteten BSH Internetseite zu prüfen und danach ggf austauschen zu lassen.

 

Bosch Siemens Hausgeräte Gas Standherde

(Quelle: Screenshot)

 

ACHTUNG: Sollten Sie ein betroffenes Gerät besitzen und auf den Austausch warten, drehen Sie in der Zwischenzeit die Gaszufuhr ab und benutzen den Gas-Standherd nicht mehr. Dies dient zu Ihrer eigenen Sicherheit.

 

Bosch Siemens Hausgeräte Cooking Safety

(Quelle: Screenshot)

 

Für weitere Informationen steht eine eigens eingerichtete, kostenlose Servicehotline bereit: 0800 / 300 47 11.

Quelle: BSH Hausgeräte GmbH, Februar 2017.

Menü