Das US-amerikanische Technologieunternehmen Apple Inc. ruft weltweit das iPhone 6s und iPhone 6s Plus wegen Stromversorgungsproblemen zurück.

 

Cupertino (USA) – Von der am 04. Oktober 2019 angelaufenen Rückrufaktion sind die iPhone 6s  und iPhone 6s Plus Geräte des Herstellers Apple Inc. betroffen. Bei diesen Modellen, die zwischen Oktober 2018 und August 2019 verkauft wurden, kann sich das jeweilige Gerät “…aufgrund einer Komponente, die möglicherweise ausfällt, eventuell nicht einschalten lassen”.

 

Es wird empfohlen die von Apple eingerichtete Support Internetseite zu besuchen. Das betroffene Smartphone wird kostenfrei repariert. Prüfen Sie vorab anhand der Seriennummer, ob das Apple iPhone für dieses Programm tatsächlich qualifiziert ist.

 

Darüber hinaus weist der Hersteller bei dieser Rückrufaktion auf folgende Punkte hin:

  • Kontaktieren Sie einen autorisierten Apple Service Provider oder vereinbaren einen Termin im Apple Store.
  • Erstellen Sie vorab eine Datensicherung.
  • Sollte das Gerät Schäden aufweisen, die die Durchführung der Reparatur verhindern (bspw ein gesprungenes Display), muß dieses Problem zuerst behoben werden, bevor der eigentliche Service erfolgen kann. Dadurch können Kosten entstehen.
  • Apple kann die Reparatur auf das Land oder die Region beschränken, in dem/der der Kauf ursprünglich getätigt wurde.
  • Die normale Garantiedauer verlängert sich durch diesen Austausch nicht.

 

 

Derzeit betroffene Modelle:

  • iPhone 6s
  • iPhone 6s Plus

 

 

Rückruf - Apple iPhone 6s und Apple iPhone 6s Plus - kurzanleitung.net

(Quelle: Screenshot, apple.com, 06. Oktober 2019)

 

 

Wählen Sie eine der folgenden Kontakt Optionen aus, um den kostenlosen Austausch zu organisieren:

  • Apple Authorized Service Provider
  • Apple Retail Store
  • Apple Technical Support

 

 

Quelle: Apple Inc, Oktober 2019.

Menü