1. Home
  2. Rückrufe
  3. Rückruf: Foto-Morgen ruft Jinbei Studioblitzgeräte zurück

Ratingen – Der Fotofachhändler Foto-Morgen GmbH ruft in einer Sicherheitmaßnahme verschiedene Studioblitzgeräte des chinesischen Herstellers Jinbei zurück. Es besteht die Gefahr eines Stromschlags.

 

Von der kürzlich angelaufenen Rückrufaktion sind verschiedene Studioblitzgeräte der chinesischen Marke Jinbei betroffen. Laut Foto-Morgen liegt „am Zünddraht der Blitzröhre unter Umständen 230 Volt Netzspannung an. Wenn das Gerät eingeschaltet ist und versehentlich der Zünddraht der Blitzröhre mit den Händen oder stromleitenden Materialien berührt wird, besteht die Gefahr eines lebensgefährlichen Stromschlags“.

Es ist anzuraten das eigene Gerät sofort auf der eigens dafür eingerichteten Foto-Morgen Internetseite zu prüfen und danach ggf reparieren zu lassen.

 

Rückruf Foto-Morgen Jinbei Studioblitzgeräte

(Quelle: Screenshot)

 

 

ACHTUNG: Sollten Sie ein betroffenes Gerät besitzen, nehmen Sie dieses sofort vom Stromnetz und benutzen das Studioblitzgerät nicht mehr. Dies dient zu Ihrer eigenen Sicherheit.

 

Rückruf Foto-Morgen Jinbei Studioblitzgeräte

(Quelle: Screenshot)

 

 

Für weitere Informationen steht Ihnen eine Servicehotline bereit: 02102 / 532970, jeweils Mo – Fr von 9:00 – 13:00 Uhr und von 14:00 – 19:00 Uhr. Sie können den Fotofachhändler außerdem per eMail erreichen: rueckruf@foto-morgen.de.

Quelle: Foto-Morgen GmbH, Februar 2017.

Menü