1. Home
  2. Rückrufe
  3. Rückruf: Marin Bikes ruft Mountainbikes zurück

Novato, CA (USA) – Der amerikanische Fahrradhersteller Marin Mountain Bikes Inc. ruft in einer Sicherheitmaßnahme zwei Moutainbikes zurück. Es besteht die Gefahr des Verbiegens der Starrgabel, schlimmstenfalls ein Gabelbruch.

 

Von der kürzlich in USA (U.S. Consumer Product Safety) und Kanada (Health Canada) angelaufenen Rückrufaktion sind zwei Mountainbikes (Pine Mountain 1 / Pine Mountain) betroffen. Laut Hersteller kann die verbaute Starrgabel während der normalen Nutzung, oder bei Sprüngen, Ermüdungserscheinungen zeigen. Deshalb kann es unter Umständen zu einer Verbiegung der Starrgabel bzw. zum Gabelbruch kommen.

 

Es ist anzuraten das eigene Mountainbike sofort auf der eigens dafür eingerichteten Marin Mountain Bikes Internetseite zu prüfen. Derzeit ist diese Sicherheitsmaßnahme offiziell nur in USA und Kanada angelaufen. Es gilt zu klären, ob in Deutschland (Europa) verkaufte / importierte Modelle ebenfalls von dieser Rückrufaktion betroffen sind.

Rückruf Marin Mountainbikes kurzanleitung.net

(Quelle: Screenshot Safety Poster, April 2017)

 

Derzeit betroffene Modelle:

  • Pine Mountain 1 (Modelljahr 2016)
  • Pine Mountain (Modelljahr 2017)

 

Rückruf Marin Mountainbike kurzanleitung.net

(Quelle: Screenshot Safety Poster, April 2017)

 

ACHTUNG: Sollten Sie ein betroffenes Fahrrad besitzen, nehmen Sie dieses sofort außer Betrieb und benutzen das Mountainbike nicht mehr. Dies dient zu Ihrer eigenen Sicherheit.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen eine amerikanische Servicehotline (kostenlos im amerikanischen Festnetz) bereit: +1 (0)800 / 222-7557, jeweils Montag bis Freitag von 09:00 bis 17:00 Uhr (Pacific Time).

 

Quelle: Marin Mountain Bikes Inc, April 2017.

Menü