1. Home
  2. Rückrufe
  3. Rückruf: Aldi Süd & Hofer rufen Fritteuse wegen Brandgefahr zurück

Mülheim an der Ruhr (DE) / Sattledt (AT) – Der Discounter Aldi Süd / Hofer ruft in einer Sicherheitsmaßnahme eine Mini-Fritteuse zurück. Es besteht Brandgefahr.

 

Von der kürzlich gestarteten Rückrufaktion ist die Ambiano Mini-Fritteuse des Lieferanten Petermann GmbH & Co. KG betroffen. Aufgrund eines elektrischen Fehlers besteht laut Petermann die Möglichkeit, daß dieser einen Brand der Fritteuse auslösen kann. Das Gerät wurde als Aktionsware seit dem 15. Februar 2018 in den Filialen von ALDI SÜD (Süddeutschland) bzw. seit dem 08. Februar 2018 von HOFER (Österreich) verkauft.

 

Der Kunde wird gebeten die Mini-Fritteuse baldmöglich in einer Filiale von ALDI SÜD oder HOFER zurückzugeben. Der Discounter wird den vollen Kaufpreis bei Rückgabe des Produkts in der Filiale erstatten, auch ohne Kassenbeleg.

 

kurzanleitung.net - Rückruf Mini-Fritteuse Aldi Süd

(Quelle: Screenshot, aldi-sued.de, 15. März 2018)

 

Derzeit betroffene Modelle:

  • Ambiano Mini-Fritteuse, Verkauf bei HOFER (AT) ab 08. Februar 2018
  • Ambiano Mini-Fritteuse, Verkauf bei ALDI SÜD (DE) ab 15. Februar 2018

 

ACHTUNG: Sollten Sie ein betroffenes Modell besitzen, nehmen Sie dieses sofort außer Betrieb und benutzen es nicht mehr. Dies dient zu Ihrer eigenen Sicherheit.

 

kurzanleitung.net - Rückruf: Mini-Fritteuse von Hofer KG

(Quelle: Screenshot, hofer.at, 15. März 2018)

 

Für weitere Informationen stehen jeweils Servicehotlines zur Verfügung:

  • Deutschland: Petermann GmbH & CO. KG, Tel: +49 800 7238003 (Montag – Samstag, 07:00-20:00)
  • Österreich: HOFER KG, Tel: +43 5 70 30 355 00 (Montag – Freitag, 07:15-20:00 / Samstag 07:15-18:00)

 

Quelle: ALDI Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG / HOFER KG, März 2018.

Menü