1. Home
  2. Rückrufe
  3. Rückruf: Coop ruft Trinkflaschen zurück

Basel (CH) – Die schweizerische Coop Genossenschaft ruft in einer Sicherheitmaßnahme Trinkflaschen zurück, die gratis vertrieben wurden. Es besteht die Gefahr eines abbrechenden Verschlußes.

 

Von der kürzlich angelaufenen Rückrufaktion sind Jamadu Trinkflaschen betroffen. Laut Genossenschaft kann „… der herausziehbare Silikon-Stöpsel für den Verschluss leicht abbrechen. Im äussersten Fall besteht Verschluckungsgefahr“. Die Trinkflaschen wurden seit Juli 2016 im Rahmen des Sponsoring, bspw des Mukiturnens des STV und an diversen weiteren Veranstaltungen, gratis abgegeben.

 

Es ist anzuraten die eigene Trinkflasche sofort auf der eigens dafür eingerichteten Coop Internetseite zu prüfen.

 

Rückruf Coop Trinkflasche kurzanleitung.net

(Quelle: Screenshot, 09. April 2017)

 

 

Derzeit betroffene Modelle:

  • Jamadu Trinkflasche, Nilpferd „Pippa“ stehend auf dem Bild

 

ACHTUNG: Sollten Sie ein betroffenes Modell besitzen, nehmen Sie dieses sofort außer Betrieb und benutzen die Trinkflasche nicht mehr. Dies dient zu Ihrer eigenen Sicherheit.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen eine Servicehotline (schweizer Festnetz, Gebührenteilungsnummer) bereit: +41 (0)848 / 888 444.

 

Quelle: Coop Genossenschaft, April 2017.

Menü