Das US-amerikanische Technologieunternehmen Apple Inc. erweitert den weltweiten Rückruf von MacBook, MacBook Air und MacBook Pro wegen Problemen mit der Tastatur.

 

Cupertino (USA) – Von der am 21. Mai 2019 angelaufenen Rückrufaktion sind die Modelle MacBook, MacBook Air und MacBook Pro des Herstellers Apple Inc. betroffen. Bereits im Juni 2018 wurden Modelle zurückgerufen und es bestehen weiterhin Probleme mit der verbauten Tastatur:

  • Zeichen werden unerwartet wiederholt,
  • Zeichen werden nicht angezeigt,
  • Eine oder mehrere Tasten weisen einen zu hohen Druckwiderstand auf, hängen nach dem Anschlagen oder reagieren uneinheitlich.

 

Es wird empfohlen die von Apple eingerichtete Support Internetseite zu besuchen. Die Tastatur eines betroffenen Geräts muß von Apple oder einem autorisierten Partner untersucht werden, um für dieses kostenlose Serviceprogramm qualifiziert zu sein. Sofern notwendig müssen einzelne Tasten, mehrere Tasten oder die gesamte Tastatur ersetzt werden.

 

Darüber hinaus weist der Hersteller bei dieser Rückrufaktion auf folgende Punkte hin:

    • Der Service dauert je nach Verfügbarkeit der Ersatzteile.
    • Schäden am Gerät müssen evtl vorher repariert werden, um den Service durchführen zu können, allerdings auf eigene Kosten.
    • Kontaktieren Sie einen autorisierten Apple Service Provider oder vereinbaren einen Termin im Apple Store.
    • Erstellen Sie vorab eine Datensicherung.
    • Die normale Garantiedauer verlängert sich durch dieses Serviceprogramm nicht.
    • Die Gültigkeit dieses Service beträgt 4 Jahre ab ersten Verkaufsdatum im Einzelhandel.

 

Derzeit betroffene Modelle:

  • MacBook (Retina, 12″, Anfang 2015)
  • MacBook (Retina, 12″, Anfang 2016)
  • MacBook (Retina, 12″, 2017)
  • MacBook Air (Retina, 13″, 2018)
  • MacBook Pro (13”, 2016, zwei Thunderbolt 3-­Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13”, 2017, zwei Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13″, 2016, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (13″, 2017, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15”, 2016)
  • MacBook Pro (15”, 2017)
  • MacBook Pro (13″, 2018, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15”, 2018)
  • MacBook Pro (13″, 2019, vier Thunderbolt 3-Anschlüsse)
  • MacBook Pro (15”, 2019)

 

(Quelle: Screenshot, apple.com, 21. Mai 2019)

 

 

Sollten Sie das MacBook, MacBook Air oder MacBook Pro bereits zuvor dieses Problems wegen zur Reparatur gegeben haben, wenden Sie sich bitte direkt an Apple, um eine monetäre Erstattung zu beantragen. Ansonsten können Sie eine der folgenden Kontakt Optionen auswählen, um die kostenlose Reparatur zu organisieren:

  • Apple Authorized Service Provider
  • Apple Retail Store
  • Apple Technical Support

 

Quelle: Apple Inc, Mai 2019.

Menü